Sommerfest 2017

 
Foto: SPD Stadtratsfraktion
 

Das diesjährige traditionelle Sommerfest der SPD Stadtratsfraktion mit Ihrem Fraktionsvorstand um Bernd Lynack, Detlef Hansen und Kerstin Angermann fand erstmals im „Villa dell Angelo“ in Himmelsthür statt. Bewusst wurde in diesem Jahr einmal eine Location mit einem besonderen Ambiente ausgesucht. Zahlreiche Gäste aus der Hildesheimer Kommunalpolitik sowie aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens sind der Einladung gefolgt. In angenehmer, lockerer Atmosphäre wurde ein zwangloser Abend mit vielen Gesprächen und viel Spaß verbracht. Die gekühlten Getränke und das leckere Essen trugen ebenso zum guten Gelingen bei.

 

Im seinen Begrüßungsworten hieß Bernd Lynack fast jeden Anwesenden bzw. Personengruppe persönlich willkommen, denn jeder ist wichtig. Anwesend waren auch Vertreter der Hildesheimer Feuerwehren. Ihnen galt ein besonderer Gruß und Dank, denn kurz vorher wurde Hildesheim und seine umliegenden Orte von einem Jahrhunderthochwasser getroffen. Alle eingesetzten Hilfskräfte und viele Hildesheimer Bürger standen in dieser bedrohlichen Phase zusammen und leisteten unermüdliche Arbeit. Hohe Schäden, gerade im Privatbereich, sind entstanden. Verschiedene Hilfen sind angelaufen. Die Hildesheimer Zeitung hat u. A. die Aktion „HAZ hilft“ ins Leben gerufen. Spontan wurde eine Tischsammlung organisiert, um diese Aktion zu unterstützen. 500 Euro sind daraufhin zusammengekommen. Vielen herzlichen Dank dafür.

 
 
    Bürgergesellschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.